Offene österreichische Marathonmeisterschaften im Eisschnelllauf 2016

Offene österreichische Marathonmeisterschaften im Eisschnelllauf 2016 - © www.eislaufen-weissensee.at

am Donnerstag den 21. Januar 2016 finden die offenen österreichischen Marathonmeisterschaften im Eisschnelllauf auf Natureis über 42 km im Rahmen des Weissensee Marathons der Alternative Elf Städte Tour statt.

Eine Initiative des kaerntner Eislaufverbandes mit Unterstützung durch den österreichischen Eislaufverband.

Veranstalter: der Marathon und Natureislauf Verein Weissensee - der MNV Weissensee.
Organisation: die Alternative Elf Städte Tour - die AEW.

Traditionelle Marathon Renndistanz für jedermann in mitten tausender verrückter Sportler aus Holland - der Alternative Elf Städte Tour. Europas größtes Eis Spektakel für Eisschnelllaeufer auf Natureis am Spielplatz der Natur - dem Weissensee.

Termin: Am Donnerstag den 21. Januar 2016
Ort: Weissensee West - westlich der Weissensee Brücke
Start: 11 Uhr Kanonenstart für Jedermann durch den Präsidenten des österreichischen Eislaufverbandes Dr. Hans Spohn
Anmeldung: www.weissensee.com (klicken Sie hier / direkt zum Anmeldeformular)

Nenngeld: bis 10. Januar Startnummer mit Namen 25 Euro Vom 10 bis zum 20. Januar 12 Uhr Startnummer ohne Namen 25 Euro

Das Stargeld wird bei Abholung der Startnummer und des Transponders im Anmeldezelt entrichtet.

Dies ist bereits am Mittwoch, zwischen 9 und 16 Uhr möglich, wenn die Anmeldung vor dem 19. Januar erfolgt ist. Damit gestalten Sie den Renntag angenehmer. 
Nachnennung: am Renntag von 8 bis 9.30 Startnummer ohne Namen 35 Euro im Anmeldezelt im "Festdorf" der Alternative Elf Städte Tour.
Startnummer und Transponder: von 8 bis 9.30 am Renntag im Anmeldezelt im "Festdorf".
Zeitnehmung: mittels Transponder ( Kaution 50 Euro ) Länge : 42, 195 km - Marathon
Rennbesprechung: 9.30 bis 10 Uhr am Renntag im Festzelt der Alternative Elf Städte Tour (im "Festdorf"). Klassen Einteilung: alg. Klasse Damen und Herren

Siegerehrung: 14 Uhr vor Ort durch die Sponsoren

Preise National - Man / Woman:

  1. Rennanzug des Veranstalters, Siegertrikot - Preisgeld je 300 Euro
  2. Preisgeld je 200 Euro
  3. Preisgeld je 100 Euro

Preise International - Man / Woman:

  1. Sieger der offenen Meisterschaft - Preisgeld je 200 Euro
  • Man / woman of the race 200 Euro
  • Schnellste Runde jeweils 100 Euro
  • Medaille vom österreichischen Eislaufverband - überreicht durch den Präsidenten des österreichischen Eislaufverbandes Dr. Hans Spohn
  • Pokal des ktn. Eislaufverbandes - überreicht durch den Präsidenten des ktn. Eislaufverbandes Herrn Otmar Braunecker
  • Urkunde für Jederman mit allen Renndetails wie Rundenzeiten, Durchschnittsgeschwindigkeit usw. Im Anmeldezeit der Alternative Elf Städte Tour bei der Rückgabe des Transponders

Live-cam und Zwischenstand unter www.weissensee.nl

Teilnahme auf eigene Gefahr. Keine Haftung durch den Veranstalter!

Skate now, work later!

Aufbautraining mit Balint Kutas ab 28. Dez. 2015

TIPP: Wir empfehlen das Tragen eines Helmes

die Edition Weissensee 2016 ist im Anmeldezelt käuflich zu erwerben 

 

Zimmerhotline:

Dieser Artikel wurde 2459 mal gelesen.

Sensation am Weissensee!

Sensation am Weissensee! -

Es ist eine Sensation! Die erst 15-jährige Anna-Lena Müller aus dem Team Ronacherfels erreichte mit einer...

...weiterlesen

Eisschnelllaufen - das BUCH!

.. hier lesen Sie alles über die Technik des Eisschnelllaufens, ein Buch von Erika und Balint Kutas. LINK
----------------------------------------------------------------
www.facebook.com/weissensee
www.weissensee.com
www.weissensee-naturpark.at
www.weissensee-kaernten.at
www.weissensee.nl
www.austrian-ice-racers.com/

Außerordentliches Mitglied des österreichischen Eislaufverbandes
Präsident Hans Spohn

Eislaufverein Weissensee
Obmann Stefan Lilg
Tel: +43 676 848836777

 

Administration - Werbeagentur as1
Alfred Santner
Tel: +43 650 3453249
e-Mail: info@as1.at
Web: www.as1.at

 

Wichtige Telefonnummern:
Arzt: +43 4713 2216
Rettung: 144
Eismeister: +43 664 304 6000


Mitglied des kärntner Eislaufverband
Präsident Otmar Braunecker